Haus des Geldes - La casa de papel

Schon wieder eine Serie über die wir bereits im Podcast gesprochen haben (Folge 14) . Ausserdem ist mir denke ich noch nie ein „Remix“ so sehr auf die Nerven gegangen wie Bella Ciao in den letzten Monaten. Aber – wenn es Geld bringt oder? Bevor wir beginnen über Haus des Geldes zu sprechen, hier der Offizielle Trailer von Netflix.

Haus des Geldes. La casa de papel.  Money heist. Originalaudio Spanisch. So gerne ich Serien und Filme in Originalsprache anschaue, so gut ist mein spanisch auch wieder nicht. Deshalb habe ich es auf deutsch geschaut. Die Serienidee an sich stammt von Álex Pina. Was soll ich sagen, ich mag es wirklich sehr.

Was passiert, wenn eine Person sich es als Lebensaufgabe zu machen den größten Überfall des Jahrtausends zu planen. Genau das zeigt uns diese Serie. Zwei Staffeln in der Spanischen Banknotendruckerei in dem Haus in dem das Geld gedruckt wird, aka Haus des Geldes (witzig oder, so ein bisschen).  Jetzt fragt ihr euch bestimmt auch: „Was zwei Stunden in der Banknotendruckerei, wie soll mich das denn unterhalten“.

Gut das du fragst *hier deinen Namen einfügen*. Genau das fragte ich mich auch, bis ich diese Serie angefangen habe. Ich denke nicht das ich Spoiler setze in dem ich sage es läuft nicht alles glatt, schließlich sind insgesamt 10 Leute involviert, da kann man sich nicht an alles halten. Aber diese Serie ist sooo gut durchdacht, der ganze Plan hat Dinge durchdacht, bei denen zu zuvor denkst jetzt ist es zuende. Jap, ist es halt nicht.

Ich muss zugeben, der Punkt, dass du bereits zwei Staffeln hast und nach der ersten nicht warten muss ist einfach GOLD wert. Nichts hätte es für mich schlimmeres gegeben als Monate oder ein Jahr auf die zweite Staffel zu warten.

Ihr seid in jeder Folge komplett gefesselt. Jede Folge bringt wieder etwas neues ins Spiel, etwas neues passiert, der Plan muss einen neuen Weg eingehen, in der Geiselnahme funktioniert etwas nicht, einer der Geiselnehmer hält sich nicht 100%  an den Plan. Es passiert einfach immer etwas. Ich will nicht sagen das die Charaktere sehr gut vorgestellt werden und du eine Bindung zu ihnen aufbaust. Aber ich denke die Charaktere sind sehr gut vorgestellt und ich habe eine Bindung aufgebaut. Wie ich mich gefreut habe, wenn irgendetwas so funktioniert hat wie geplant, wie ich mich geärgert habe, wenn etwas nicht funktioniert hat. Finde ich einfach Traumhaft. Auch der Fakt das du keine Namen kennst sondern alle nur nach Städten benannt sind, damit niemand den anderen Verraten kann oder sonstiges. Gut geplant.

Die Serie von mir erhalt solide 4 Sterne. Warum 4? Es wird schon wieder eine 3te Staffel geplant, muss ich sehen aber bisher denke ich nicht das es der Serie hilft. Ab und zu gab es Kleinigkeiten die vielleicht nicht ganz so gut durchdacht waren. Aber immerhin 4 Sterne die mich sehr freuen und alles mich sehr unterhalten hat. EMPFEHLUNG GEHT RAUS!

Copyright des Beitragbildes: Netflix